Die neuen Freiwilligen. Die Zukunft zivilgesellschaftlicher Partizipation

Klassische Freiwilligenarbeit wird in einer Multioptionsgesellschaft immer unbeliebter. Was hat das für Auswirkungen auf die Rolle der Zivilgesellschaft? Die im Auftrag des Migros-Kulturprozent verfasste Studie «Die neuen Freiwilligen» geht dieser Frage nach und formuliert Rahmenbedingungen für ein zivilgesellschaftliches Engagement der Zukunft.
Die Studie zeigt: Wer sich zukünftig engagiert, will
-sich schnell und projektbezogen einsetzen.
-nicht mehr nur Gratis-Arbeit leisten, sondern mitdenken und mitbestimmen.
-Projekte hierarchiefrei verhandeln und entwickeln.

Institution: GDI Gottlieb Duttweiler Institute
Autor: Jakub Samochowiec, Leonie Thalmann, Andreas Müller
Auftraggeber: Direktion Kultur und Soziales Migros-Genossenschafts-Bund
Publikationsjahr: 2018
Kontakt: Marta Kwiatkowski Schenk, https://www.gdi.ch/de/ueber-uns/kontakt-anfahrt
Access: https://www.gdi.ch/de/publikationen/studien/die-neuen-freiwilligen
Zeithorizont:
Themen: ,